Besuch der Amadeu Antonio Stiftung

Am 21. September war ich zu Besuch bei der Amadeu Antonio Stiftung. Das Projekt Civic.net hat sich vorgestellt & von der Arbeit gegen Hass im Netz berichtet. Das Projekt stärkt die digitale Zivilgesellschaft, die konsequent gegen Hass und Abwertung eintritt.

Thema des Gesprächs war Hate Speech in allen Facetten aber insbesondere auch die jüngsten Entwicklungen rund um Verschwörungsideologien in Verbindung mit Covid19 und deren Auswirkungen auf die (digitale) Zivilgesellschaft. Denn Corona-Leugner*innen sind nicht nur auf der Straße, sondern auch im Netz unterwegs.

Viele zivilgesellschaftliche Träger bauen derzeit ihre Onlinepräsenz auf & aus, auch weil man sich im “real life” derzeit nur eingeschränkt sicher treffen kann. Social Media Kanäle von Organisationen & Einzelpersonen die sich zivilgesellschaftlich engagieren, ziehen oft gerade
deswegen Aufmerksamkeit auf sich und haben oft selbst mit Angriffen zu kämpfen. Aber wie geht man mit Hass-Kommentaren oder sogar einem koordinierten rechten Shitstorm um? Genau hier hilft Civic.net mit Bildungsangeboten, Handreichungen, Workshops & Beratung.

Das Netz ist kein neutraler Raum, auch hier müssen wir als Zivilgesellschaft stark & laut sein! Über die Arbeit von Civic.net erfahrt ihr hier mehr: https://www.amadeu-antoniostiftung.de/…/civic-net…/