Veranstaltungsbericht Hinterhof Kino: Die Mondverschwörung

Am Freitag fand mein Hinterhof-Kino in der Prinzenallee im SoldinerKiez statt. Mit über 40 Leuten haben wir den Film “Die Mondverschwörung” gesehen. Damit waren wir auch offiziell Teil des ersten bundesweiten Dokumentarfilmtages, Letsdok.

Mit der MBR Berlin habe ich vor dem Film als Einstieg über Verschwörungserzählungen & die Corona-Demos seit Anfang des Jahres gesprochen. An dieser Stelle auch ein großes Danke für die Arbeit der MBR die mit Beratung, Monitoring & Bildungsarbeit viel für unsere demokratische Kultur leistet.

Auch für den Film gab es durchweg positives Feedback, doch dass der Film auch nach über 10 Jahren kein Stück an Aktualität verloren hat, zeigt umso eindringlicher wie viel wir weiterhin im Bereich der Aufklärung über Verschwörungserzählungen zu tun haben.

Unter diesen besonderen Bedingungen der Pandemie Veranstaltungen durchzuführen stellt alle derzeit vor große Herausforderungen. Ich bin froh & dankbar, dass wir einen Ort gefunden haben, an dem wir sicher zusammen kommen konnten & wie auch mit dem Klima-Kiezspaziergang endlich Formate gefunden haben, mit denen Bildungs- & Informationsarbeit im Kiez wieder möglich ist.